Herbst Neuigkeiten – Sept 2013

Neuer Stundenplan

Zeit für sich selbst nehmen

Der Herbst beginnt und die kühlere Jahreszeit bringt eine gute Gelegenheit mit sich, sich der vielen Vorteile wieder  bewusst zu werden, die eine regelmäßige Yogapraxis mit sich bringt.

Ich sitze gerade auf meinem Balkon, schaue auf die Berge in der Umgebung und denke über die schönen Sommermonate nach bevor ich meinen Fokus auf neue Ziele richte. Diese könnten sein ein gesunder Körper, erhöhte Konzentration während des Tages oder ein besserer Umgang mit den Auswirkungen von Stress. So wie ich kannst auch du dich entscheiden, Yoga zu einem wichtigen Teil deines Lebens werden zu lassen. Wir vom JaYOGA Team können dich dabei unterstützen. Wir haben eine ganze Reihe von Abendklassen und eine Sonntag Morgen Einheit, die dir dabei helfen können, die Person zu werden, die du gerne sein möchtest.

Du findest unseren neuen Stundenplan auf unserer Webseite und kannst jetzt schon auf lange Zeit voraus planen.

Wir freuen uns jetzt schon auf deinen Besuch in einer unserer Klassen vom neuenHerbststundenplan.

Neue Kurse (8 Wochen)

Wir möchten euch daran erinnern, dass wir im Moment spezielle Kurse und Workshops anbieten, sofern ausreichend Interesse vorhanden ist  (mindestens 5 Anmeldungen). Somit könnt ihr Yoga nicht nur am Abend, sondern auch untertags machen:

  • o    Start am 14.10.13  Neues Mutter & Kind Yoga mit Yvonne, 16:00 Uhr, am Montag (Einstieg auch später möglich, Kursdauer: 8 Wochen). Registrieren bald – wird Klassengröße begrenzt.
  • o    Start am 14.10.13  Kinder Yoga (5-10 Jahre) mit Yvonne, 14:30 Uhr, am Montag.  Bei Interesse bitte anmelden. Wir brauchen mindestens 5 Kinder, um den Kurs starten zu können.

Die Kurse werden laufend angeboten, also bitte jederzeit anmelden und einen und einen 8er Block für  den Kurs kaufen. Dies erlaubt dir, einen Stunde zu vermissen aber trotzdem die ganzen 8 Mal besuchen zu können. Weitere Informationen findest du auf unserer Webseite.

Um sich anzumelden senden Sie eine E-Mail an JaYOGA.

 

Ankündigungen

Core Power Yoga!

Für einige von euch könnte die neue Core Power Yoga Stunde interessant sein, die aus einem Set von 26 Positionen besteht. Diese Klasse ist für Schüler jeden Levels geeignet.

Core Power Yoga kann dir helfen, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kraft und Flexibilität aufzubauen, das wiederum dabei hilft, gesundheitliche Probleme zu vermeiden oder zu lindern.

 Eine besondere Klasse 

Um Ruhe und Gelassenheit zu finden musst du Ruhe üben. Diese Eigenschaften treten nicht einfach zufällig in dein Leben. Die “Slow Down” Yoga-Klasse mit Doug ist eine Möglichkeit für dich, Ruhe und Gelassenheit zu praktizieren durch Meditation, sanfte Dehnübungen und das Öffnen deines Bewusstseins für die Prinzipien des Yogas. Doug freut sich auf deinen Besuch jeden Mittwoch von 12 – 13 Uhr.

Herbstangebot

Damit Yoga-Neulingen der Einstieg ins Yoga erleichtert wird, bieten wir diesen Herbst folgendes an: “Zwei Klassen zum Preis von einer Klasse”

Bezahle die erste Klasse und besuche die zweite dann kostenlos. Das bedeutet 12€ für Studenten und 15€ Normalpreis.

Längere Gültigkeit für 5-er und 10-er Blocks 

5-er und 10-er Blocks haben nun eine neue Gültigkeit von sechs Monaten ab der ersten Benutzung. Wir wollen dir mehr Flexibilität schenken und verlängern daher die Dauer. Denk daran, dass du mit dem Kauf eines Blocks Geld sparen kannst gegenüber dem Kauf einer Einzelstunde.

Brahma Pass – ein großartiges Angebot

Beim Kauf eines 1, 3, 6 oder 12-monatigem Brahma Pass kannst du unlimitiert Yoga machen. Wenn du mindestens 10 Mal im Monat eine Yogastunde besuchst, dann reduziert sich der Preis pro Stunde (€10, 8, 7, oder 6). Kommst du noch öfter, dann senkt sich der Preis noch mehr. Der Brahma Pass ist für alle offenen Klassen im Stundenplan und kann daher ganz flexibel genutzt werden.

 

Inspiration auch im Alltag

Erhöhe deinen IQ!

Wie hoch ist dein Inspirationsquotient? Jeder von uns sieht oder hört täglich etwas Inspirierendes, etwas Schönes, das uns mit Freude erfüllt und ein gutes Gefühl in uns erzeugt. Vielleicht ist es etwas wo wir denken “Oh, das sollte ich mir unbedingt aufschreiben. Aber wen würde es denn interessieren, das zu lesen?”

Jetzt hast du die Möglichkeit, dich auf unserer JaYOGA Inspirationsseite auszudrücken. Wir möchten dich einladen, auf unsere Facebookseite zu kommen und deine inspirierenen Ideen, Sprüche und Fotos mit uns zu teilen.

Und um dich zu motivieren, gibt es auch einen Preis zu gewinnen für die meisten neuen Postings.

Der Wettbewerb beginnt jetzt und dauert bis Ende Oktober. Als Gewinn gibt es ein violettes Yogi-Toes Yogahandtuch. Dieses kannst du benutzen wenn du auf Reise gehst, für das Üben zu Hause oder während der Yogastunde. Hier geht’s zu unserer Facebook Seite. Komm und werde Teil unserer JaYOGA Familie!

Link zu Facebook

 

Praktische Tipps für die Yogamatte

Das Yoga der Veränderung von Doug Lowe

“Ich muss bereit sein mich selbst aufzugeben,damit ich werden kann was ich sein möchte”. – Albert Einstein

Loyalität deinem wahren inneren Selbst gegenüber kann dir die Kraft und Macht zur Veränderung geben. Oft denken wir, dass Veränderungen schwierig sidn, doch Veränderungen sind Teil eines jeden Momentes. Beim Yoga lernen wir, dass Bewegung entsteht, wenn wir einen Muskel loslassen und einen anderen entspannen. Ohne das Loslassen gibt es keine Bewegung, denn wenn alle Muskeln angespannt wären, dann würdest du nur in einer Position verharren und das wäre ziemlich stressig.

Ich liebe dieses Zitat von Einstein, denn es erinnert mich an meine Schwierigkeit, die ich manchmal noch habe, mit Veränderungen umzugehen. Vor mehr als sieben Jahren zum Beispiel, da begann ich einmal in der Woche nach der Arbeit Yoga zu praktizieren. Ich spürte, dass es mir gut tat und doch wollte ich nicht immer zur Stunde gehen. Aber etwas trieb mich dennoch immer wieder an zu gehen und ich probierte ein paar unterschiedliche Klassen aus bis ich eine Richtung entdeckte, die mir wirklich Spaß machte. Meine Entscheidung mehr Zeit und Energie ins Yoga zu stecken, fand also das notwendige Momentum um etwas zu tun, das mir gut tat.

Sogar heute noch ringe ich mit mir, ein gütiger und liebenswürdiger Mensch zu werden. Was steht mir dabei im Weg? Ich glaube es sind Stolz, Ärger, Ängste, Sorgen – um nur ein paar zu nennen. Obwohl ich mich sehr bemühe und es fest vorhabe, diese Dinge zu ändern, gelingt es mir nicht immer loszulassen. Sie tauchen immer wieder auf wie angsteinflößende Gestalten in der Dunkelheit.  Ich frage sie dann – wer seid ihr? Warum seid ihr noch da?

Durch meine Yoga-Praxis habe ich gelernt, achtsamer zu werden und mehr in Verbindung zu meinem Bewusstsein zu treten. Drei Mal die Woche Yoga zu machen hat mir inneren Frieden gebracht und einen starken Wunsch in mir entwickelt, zu jemandem zu werden, der mehr Mut hat und sein Leben voller Freude und Liebe lebt. Das ist die Loyalität zu sich selbst, von der ich vorhin gesprochen habe.

Yoga zu üben wird dir helfen, deine Achtsamkeit dir selbst gegenüber zu erhöhen und alte Gewohnheiten abzulegen. Du wirst kleine Veränderungen wahr nehmen, zuerst auf körperlicher Ebene, aber dann gibt es ganz dezente Veränderungen in anderen Bereichen – wie zum Beispiel, dass man sich weniger Sorgen macht, besser schläft und sich und andere besser behandelt.  Dann beginnen dein Selbstvertrauen und deine Willenskraft zu wachsen. Du siehst dich selbst viel klarer und beginnst zu verstehen wie du dich fühlst und warum du dich manchmal ein Verhalten an den Tag legst, das nicht in harmonischer Übereinstimmung ist mit der Person, die du gerne sein möchtest.

“Ahimsa” zum Beispiel ist ein Begriff aus der Yogalehre der Gewaltlosigkeit bedeutet. Es ist mehr als nur Gewaltlosigkeit, es ist eine Einstellung zu sich selbst, anderen Menschen, Tieren und der Natur. Indem du dir dieses Prinzips bewusst wirst und ein bisschen darüber lernst, wirst du anfangen zu erkennen, wenn du dich nicht in Balance mit deinen spirituellen Ideen und Zielen befindest.

Wenn du dich also weiter entwickeln möchtest, dann musst du loslassen.

Es geht wirklich um Loyalität sich selbst gegenüber beim Yoga-Praktizieren, denn das könnte wirklich dein Weg sein zu dir selbst. Wenn du schon nicht oft zur Yogastunde kommen kannst, dann komme zumindest einmal in der Woche. Wenn du dich entscheidest, mindestens ein Mal die Woche zu kommen, dann können wir dich auf deiner Reise der Selbstakzeptanz und Selbsterkenntnis unterstützen und du wirst herausfinden, wer du wirklich bist.

Light and Love,

Doug, Sept 2013

Share This

Share This

Share this post with your friends!