November Newsletter 2012

Stundenplan – Update

Zeit für sich selbst nehmen

Der Herbststundenplan ist voll am Laufen. Für ein paar Kurse gibt es Änderungen bzw. Ergänzungen basierend auf eurem Feedback. Wir möchten euch die Gelegenheit geben, Yoga nicht nur am Abend, sondern auch untertags zu machen:

  • Neuer Kurs (8 Wochen):  Rise & Shine Yoga mit Helene, 7 Uhr, Dienstags
  • Neuer Kurs (8 Wochen): Mutter & Kind Yoga mit Yvonne, 14:30 Uhr, Donnerstags
  • Neuer Kurs: (8 Wochen): Kinder Yoga (5-10 Jahre) mit Yvonne, 16:00 Uhr, Donnerstags

Wenn du an einem dieser Kurse interessiert bist, dann ruf uns bitte an oder schicke uns eine Email!

Des Weiteren haben wir die Klassenbezeichnung etwas vereinfacht, sodass es für dich einfacher ist herauszufinden, ob eine Klasse für dich geeignet ist. Jede Klasse wird nun gekennzeichnet als Level 1, Level 2 oder Alle Levels. Eine genaue Beschreibung der einzelnen Levels findest du auf unserer Webseite.

Die Mittwoch Abend Klasse (“Gentle Yoga”) mit Doug wird auf Englisch abgehalten und ist für Yoga-Neulinge bestens geeignet, da sie langsam und sanft ist und einen guten Einstieg und Überblick ins Yoga gibt. Die Asanas (Körperhaltungen) basieren auf der Sivananda Yogalehre und sind auf Dehnung und Entspannung ausgerichtet. Gleichzeitig ist Doug’s Klasse aber auch für alle Levels geeignet und bietet denen, die Konzentration lernen, zur inneren Ruhe finden und entspanntes Atmen lernen wollen, eine gute Grundlage.

Am Mittwoch Mittag findet eine 60-minütige Einheit “Slow Down” Yoga Klasse mit Doug statt, welche dir eine Verschnaufpause vom stressigen Alltag bieten kann.


Ankündigungen

Neue Teammitglieder

Willkommen Yvonne Klauser und Simone Haselwanter… Mehr dazu…

Wie ihr schon mitbekommen habt, ist unser Team im Herbst um zwei Yogalehrerinnen verstärkt worden: Yvonne Klauser  und Simone Haselwanter. Wir freuen uns über den Neuzugang und heißen die neuen Mitglieder unserer Yogafamilie herzlich willkommen. Mehr Infos zum yogischen Werdegang von Simone und Yvonne findet ihr auf unserer Webseite.

Weihnachtsgeschenk an euch

Um uns bei euch für das Jahr 2012 zu bedanken und euch ein kleines Weihnachtsgeschenk zu bereiten, laden wir euch herzlich zur kostenlosen Weihnachtsmeditation ein.

In dieser Meditationsstunde lernt ihr, wie man am besten meditierten kann. Nach einer Erklärung und Information zum richtig Meditieren, machen wir mehrere kurze Meditationen, u.a. auch eine geführte Meditation mit inneren Bildern. Stimme dich auf das Fest der Liebe ein, lass allen Weihnachtsstress los und komme zur Meditation am 22.12. (18:00 – 19:00 Uhr)

Stundenplan während der Weihnachtszeit

Während der Weihnachtszeit vom 22.1 2. bis 5.1 . finden keine regulären Klassen statt. Wir bieten jedoch spezielle offene Klassen an, sodass ihr nicht ganz auf euren Yogagenuss  verzichten müsst.

  • Sonntag, 30. Dez, 11:00-12:15 Uhr, Vinyasa Flow, mit Doug
  • Donnerstag, 3. Jan, 18:00-19:30 Uhr, Basic Yoga I, mit Doug
  • Sonntag, 6. Jan, 11:00-12:15 Uhr, Vinyasa Flow, mit Doug

Yoga Gutscheine

Wenn ihr selbst sinnvoll schenken oder euch beschenken lassen wollt, so haben wir genau das Richtige. Ein weihnachtlich verpackter Gutschein von JaYOGA.

Unsere Gutscheine sind für jeden gewünschten Betrag erhältlich. Man kann aber auch eine Einzelstunde, einen 5-er oder 10-er Block als Gutschein kaufen. Die Gutscheine sind für ein Jahr lang gültig. Die drei-monatige Gültigkeit eines 5-er oder 10-er Blocks beginnt mit Beginn der ersten Stunde nach dem Einlösen.

Yogashop

Für alle diejenigen, die Yoga auch zu sich nach Hause bringen möchten. Ab sofort verkaufen wir Yogaprodukte wie Matten, Bücher oder den allseits beliebten Yogatee. Die Preisliste hängt in der Teeküche aus.

Durch Halbedelsteine und Kristalle das Bewusstsein des Selbst entwickeln.

JaYOGA lädt Sie ein, einen Tag mit Hubert Arquillière zu teilen, um sich über verschiedene Möglichkeiten im Umgang mit Steinen auszutauschen.   Mehr dazu…

Workshops im Dezember

  • “Yoga für Frauen” Workshop mit Gudrun Berger, 1. Dez. von 9:00-13:00 Uhr, € 60,-
  • “Der Übergang ins neue Zeitalter”, Meditation, Yoga und Einstimmung, Gudrun Berger & Edeltraud Sigl, 21. Dez. Von 19:30 – 22:30 Uhr, €  45,-
  • Weihnachtsmeditation, 22. Dec. 18:00-19:00 Uhr, Kostenlos
  • Weihnachts-Yoga, offene Klassen  (27./30.12 und 3./6.1.) – siehe oben

Inspiration auch im Alltag

Besuche uns auf Facebook und lasse dich von unseren ausgewählten Sprüchen und Bildern inspirieren. Wir posten auch aktuelle Information zu Klassen, Kursen und Workshops. Sei mit uns und anderen Yogaschülern über Facebook verbunden und sei ein Teil der JaYOGA Familie.

Link zu Facebook


Eine persönliche Yogageschichte

Eine kurze Geschichte zu Anne und Doug – Besitzer des JaYOGA Studio

Eigentlich soll dieser Teil des Newsletters einem Yogaschüler oder Lehrer gehören, der über seine persönlichen Yogaerfahrungen berichten möchte. Da wir aber erst damit beginnen, melden wir uns freiwillig und berichten ein wenig über uns….

Wie sind wir dazu gekommen, das Studio zu übernehmen? Was sind unsere Erfahrungen, nachdem wir das Studio fast ein Jahr lang geführt haben? Was macht uns am meisten Spaß und was sind die Schattenseiten des  Yogaalltags?

Letztes Jahr im Oktober habe ich (Doug) meine Partnerin Anne in Innsbruck besucht und wir sind gemeinsam an den Gardasee gefahren, um eine liebe Freundin zu sehen. Während dem Mittagessen erzählte uns die Freundin, dass ein Familienmitglied von ihr jemanden sucht, der ihr Yogastudio übernehmen könnte. Da ich in den USA bereits im Yogageschäft tätig war fragte sie uns, ob wir Interesse daran hätten, das Studio zu führen. Für uns erschien es die perfekte Gelegenheit, endlich auch räumlich zusammen zu sein und für mich ein Arbeitsvisum zu bekommen.

Alle unsere Pläne klappten bestens und im Januar 2012 übernahmen wir das Management von JaYOGA. Es war sehr viel Arbeit – mehr als wir uns ursprünglich vorgestellt hatten. Wir schrieben einen Businessplan, analysierten den Innsbrucker Yogamarkt und es gab tausende Details zu klären, an die wir nicht im Entferntesten gedacht hatten, als wir das Geschäft übernahmen.

Anne und ich arbeiten bestens zusammen und es ist eine Bereicherung für uns beide, ein Studio zu leiten. Anne kümmert sich um die Geschäftsführung, Planung und den Kundenkontakt. Mein Aufgabenbereich erstreckt sich auf Administrationsaufgaben wie das Pflegen der Webseite, Newsletter schreiben, Stundenplanzusammenstellung und natürlich das Unterrichten von Yogastunden.

Was uns bei JaYOGA am besten gefällt ist, neue Leute zu treffen und zu sehen, wie sehr ihnen Yoga gefällt und wie gut es ihnen tut. Anne hat sehr viel Liebe und Energie in die Verschönerung vom Studio gesteckt, es zu einem Ort der Ruhe und des Friedens gemacht.

Und was ganz unten auf unserer Liste der beliebten Dinge steht ist die Buchhaltung. J Aber selbst die schwierigen Aufgaben eines Yoga-Studiobesitzers fallen leichter, wenn man sich bewusst wird, dass wir durch das Studio Gesundheit, Friede und Freude in unsere Yogagemeinschaft bringen, gemeinsam mit unseren wunderbaren Yogalehrenden.

Wir hoffen, dass ihr oft ins Studio kommt, Freunde mitbringt und wir gemeinsam zu einer großen

Yogafamilie werden.

Namaste,

Doug Lowe und Anne Le Floch

 


Praktische Tipps für die Yogamatte

Yogapraxis zu Hause – von Doug

Einer meiner Lieblingslehrer pflegte zu sagen: “Das Tolle an Yoga ist, dass du jeden Moment deines Tages die Gelegenheit hast, es zu üben.” Das stimmt natürlich, aber es stimmt auch, dass ich mit Hilfe von Asanas meinen Körper gerne dehne und entspanne und Atemtechniken übe, auch wenn ich nicht in eine Yogastunde gehen kann. Seit vielen Jahren nun mache ich Yoga und habe immer wieder zu Hause geübt und es wieder gelassen und so denke ich, dass ich euch doch ein paar gute Hinweise geben kann, wie ihr zu Hause üben könnt und am Yoga dran bleibt.

Was kann uns helfen, Yoga zu Hause zu üben? Ganz klar: Es muss Spaß machen! Wie bei allen anderen Dingen auch wie Joggen, Kochen, Schi fahren – wenn du es wirklich tun möchtest, dann musst du dir dafür Zeit nehmen.

Ich habe angefangen Yoga zu lieben, als ich fast täglich zur Yogastunde gegangen bin. Ich kam drauf, dass ich Yoga total vermisst habe, wenn ich einen Tag mal nicht gehen konnte und dass es mir besser ging, wenn ich zur Stunde ging. Wenn einem die Yogapraxis was gibt, dann ist man auch motiviert öfters Yoga zu machen. Yoga hat dich an der Angel, wenn du in den Urlaub fährst und deine Yogamatte und Yogakleidung mitnimmst.

Wenn du zu diesen Leuten gehörst, die Yoga lieben, dann habe ich hier ein paar Tipps für dich, wie du eine gute Praxis für dich zu Hause aufbauen kannst.

1.   Make it easy to start – Erleichtere dir den Einstieg, indem du eine Routine festlegst“Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Wenn du Yoga übst, dann verlernst du deine Gewohnheiten.” – Bharat Thokur

Abhängig von der Zeit, die dir zum Üben zur Verfügung steht, solltest du dir darüber im Klaren sein, was am besten für dich funktioniert. Wenn du ein gutes Workout möchtest, dann plane mehr Zeit ein für das Aufwärmen und für Asanas. Ich empfehle, dass du dich immer mit entspanntem Atmen einstimmst und aufwärmst, bevor du deine Yogapraxis beginnst. Am Ende der Übungseinheit sollte unbedingt Savasana, eine Entspannungsphase, eingehalten werden.

In den darauffolgenden Newslettern werden wir euch ein paar Yogasets vorstellen, die ihr zu Hause üben könnt. Klar ist, je öfter man in einer Yogastunde übst, desto leichter fällt dann die Übung zu Hause….und je mehr man übt, desto besser findet man seine eigene Yogarichtung und entdeckt Neues zu sich selbst.

2.   Love your space – Schaffe dir deinen eigenen Raum und Yogazubehör

“Liebe was du tust, und tue was du liebst.” – Zen Weisheit

Besorge dir eine Yogamatte und ein paar Decken für zu Hause. Suche dir einen Platz, an dem du dich wohl fühlst und du nicht zu sehr abgelenkt wirst. Das kann sein neben deinem Bett, auf der Terrasse oder in der Mitte eines Raumes. Das wichtigste an deinem Yogaplatz ist, dass du dich auf dich konzentrieren kannst ohne dass dich jemand stört oder mit dir redet. Spiele deine Lieblingsmusik und dann schenke dir selbst Zeit und Raum, um Yoga zu machen.

3.   Stay tuned up – Gehe zum Yogaunterricht

“Übe und alles weitere stellt sich ein”  – Sri K. Pattabhi Jois

Der regelmäßige Besuch von Yogaklassen während der Woche hilft mir bei meiner Praxis zu Hause. Der Grund dafür ist, dass ich die Yogalehrer und die Leute aus dem Kurs mag und das gibt mir genügend Motivation, Yoga zu üben, wenn ich es mal nicht in die Stunde schaffe. Die Übung im Studio zeigt mir immer wieder neue Wege, eine Asana auszuführen, eine neue Sequenz zu lernen oder ich lerne etwas anderes, das mir gut tut.

4.   Evolve your practice – Meditiere, mache Asanas und erhöhe langsam deine Zeit

“Yoga ist die perfekte Gelegenheit herauszufinden, wer du bist.” Jason Crandell

Informiere dich über Yoga. Du kannst das mit Hilfe eines Buches, Videos oder in einem Gespräch mit deinem Yogalehrer tun. Fange an, mehr über jede Haltung und deren Wirkungsweise zu lernen. Wenn ich vorher meditiere, dann fahren mein Gehirn und Körper völlig herunter, sodass ich mich während den Asanas mehr entspannen kann. Eine 5-minütige Meditation jeden Tag ist am Anfang schon ausreichend. Mit der Zeit wirst du feststellen, dass es dir leichter fällt, dir Zeit für Yoga zu nehmen – die Zeit verfliegt nur so und bevor du es realisierst, hast du 60 Minuten Yoga gemacht anstatt der vorgenommenen 20 Minuten.

5.   Make a date – Vereinbare Zeit mit dir selbst (und einem Freund)

“Sag “Ja” zu deinem inneren Selbst” – Doug Lowe

Nimm dir Zeit für dich. Make a date – nimm dir täglich (oder mehrmals die Woche) wirklich vor, Yoga zu üben. Schreib es dir in deinen Kalender und blockiere dir diese Zeit für dich. Wenn ich mich daran halte, dann geht es mir gut. Vielleicht kennst du sogar jemanden, der ebenfalls gerne Yoga macht und ihr könnt gemeinsam üben. Freunde, Familienmitglieder oder dein Partner – zusammen Yoga zu üben ist eine schöne Möglichkeit, gemeinsam sinnvoll Zeit miteinander zu verbringen.

Mein bester und abschließender Rat ist: “Liebe was du tust und tue was du liebst!” – Viel Erfolg mit deiner Yogapraxis zu Hause und im Studio.

Share This

Share This

Share this post with your friends!